Deine Plazenta braucht keine Hilfe von Antonia Unger

Deine Plazenta braucht keine Hilfe.

DU brauchst keine Hilfe, deine Plazenta zu gebären.

Das einzige, was sie braucht, ist Zeit.

DU brauchst Zeit, deine Plazenta zu gebären.

Zeit, die Frauen, in den meisten Fällen nicht gegeben wird. Stattdessen folgt sogenanntes aktives Management.

Ziehen an der Nabelschnur, “Massage” des Bauches, Routineanwendung von synthetischem Oxytocin (Uterotonika) oder eventuell sogar eine OP.

Die meisten Frauen wissen nicht, was es bedeutet ihre Plazenta eigenständig zu gebären. Werden der Erfahrung beraubt. Werden der Zeit beraubt. 15 Minuten. Eine halbe Stunde. Vielleicht.

Deine Plazenta kann wenige Minuten nach deinem Baby kommen. Sie kann eine halbe oder eine ganze Stunde nach deinem Baby kommen. Sie kann viele Stunden oder sogar einen ganzen Tag später kommen.

Stattdessen sollen wir Angst haben. Stattdessen haben Geburtsbegleiter Angst. Angst vor Blut. Angst vor dem weiblichen Körper. Krampfhaft wird versucht zu kontrollieren. Aktiv zu managen. Bevor unser Körper Zeit hat unser eigenes Oxytocin zu produzieren und sanft den Zwilling unserer Kinder zu entlassen.

Dein Körper weiß wie Geburt geht. Und das gilt auch für deine Plazenta.

Wenn ihr mehr lernen und erfahren wollt, kann ich euch nur Antonias Instagram empfehlen : the_antonia_unger https://www.instagram.com/the_antonia_unger/

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

HiMoms verbindet

Ladet euch die App herunter und fangt an zu swipen, euch miteinander zu verbinden und zu schreibenaLadet euch die App herunter und fangt an zu swipen, euch miteinander zu verbinden und zu schreiben

Kontaktiere uns

© 2021 HiMoms.